Thymustherapie

Die Thymuszellkur bei Krebserkrankungen

Das National Cancer Instiute (USA) hat sich nach der Auswertung vieler Untersuchungen für den Einsatz von Thymusextrakten bei Krebserkrankungen ausgesprochen.

Thymus- und Milz-Zellextrakte können die Eigenkräfte des Körpers im Kampf gegen den Krebs unterstützen.

Die Reifung der Thymus-Lymphozyten wird beschleunigt. Dadurch nimmt die Widerstandskraft des Körpers zu. Gerade diese Tatsache ist von ganz besonderer Bedeutung für Krebspatienten, da jede Chemo- und Bestrahlungstherapie immer auch eine massive Schwächung der körpereigenen Abwehr bedeutet. Der positive Immuneffekt ist durch den deutlichen Anstieg der Thymus-Lymphozyten nachweisbar.

Die Patienten können diesen Effekt unter Umständen in einer verbesserten Lebensqualität spüren. Ihr Allgemeinbefinden kann sich bessern. Sie leiden weniger unter Schmerzen und werden für andere Krankheiten weniger anfällig. Außerdem treten Rückfälle und Ausbreitungen der Schädigungen in anderen Körperregionen seltener auf.

 

Die hier postulierten Wirkungen meiner Therapie beruhen im Wesentlichen auf den Erkenntnissen vorklinischer Studien sowie den Erfahrungen aus den von mir durchgeführten Behandlungen. Die Schulmedizin verlangt für den wissenschaftlichen Nachweis einer Wirkung regelmäßig die Durchführung placebokontrollierter Humanstudien an einer repräsentativen Anzahl von Probanden. Solche Studien liegen für die hier vorgestellten Behandlungen (noch) nicht vor. Meine Postulate sind daher nach den Maßstäben der evidenzbasierten Medizin nicht wissenschaftlich anerkannt.